Wettbewerb für neue Ausstellungsgebäude am Bergisel

Wettbewerb für neue Ausstellungsgebäude am Bergisel, 2006
Atelier Frühwirth mit Karl Heinz Putz

Das bestehende Kaiserjägermuseum und das alte Restaurantgebäude sind Ausgangssituation für die städtebauliche Anordnung der neuen Ausstellungsgebäude am Berg Isel.  Das Kaiserjägermuseum, die Rotunde mit dem Riesenrundgemälde und das geplante Ausstellungsgebäude  formen einen neuen Platz, der sich nach Westen hin öffnet und sich dem Ankommenden entgegenstreckt.  Man wird als Besucher direkt in Richtung Haupteingang gelenkt und weiters um die Kurve der Rotunde geführt, wo man zum Parkplatz gelangt. Die Materialisierungen der Gebäude beziehen sich auf die jeweilige
spezielle Lage und Dimensionen der Baukörper. Die Einbindung des Andreas Hofer Denkmals in das Entwurfskonzept war eine wesentliche Grundlage für die  Ausformulierung. Die Abbildung des Riesenrundgemäldes stellt die Schlacht am Berg Isel mit Andreas Hofer  dar, durch die konstruktive Umhüllung der beiden Kunstwerke – Riesenrundgemälde und Statue – wird die Geschichte am Berg Isel wieder vereint.