WB Salzburg Kendlerstraße, Anerkennung

Wettbewerb “Salzburg Kendlerstraße (Eichenweg)”, Wettbewerb 2016, Anerkennung
in Zusammenarbeit mit dreiplus Architekten ZT GmbH

Die städtebauliche Situierung der Baukörper vermittelt zwischen der grünen Wiese im Nord-Osten und der bestehenden Bebauung in der angrenzenden Nachbarschaft im Süden. Dieser “offene Rand” läßt den Grünraum durchfliessen und ermöglicht Durchblicke. Die Baukörper sind einerseits Punkthäuser (Stadtvillen), in denen die Eigentumswohnungen untergebracht werden und andererseits kompakte Mehrspänner, welche durch ihre Form unterschiedliche Freiräume aufspannen. Im Zusammenspiel bilden die Baukörper differenzierte Quartiere. Diese Ensembles werden durch eine Abfolge von Quartiersplätzen, die altersübergreifende Kommunikation und Interaktion fördern, verbunden. Entlang der Kendlerstraße befindet sich der öffentliche Quartiertsvorplatz mit öffentlichen/gemeinschaftlichen Einrichtungen.