WB GAV Knittelfeld, Gewinner, 1.Preis

Wettbewerb “Gutachterverfahren Knittelfeld”, Wettbewerb ÖWG 2017, Gewinner, 1. Preis

Körnung, Maßstab: Die Lage des Planungsgebietes erfordert einen sensiblen Umgang mit der Maßstäblichkeit der neuen Baukörper. Als Reaktion auf den angrenzenden Bestand – Geschoßwohnbau im Osten und Einfamilienhaussiedlung im Westen – versucht die geplante Bebauungsstruktur durch ihre vorgeschlagene Körnung zwischen den beiden Seiten zu vermitteln und den städtebaulichen Kontext über das Grundstück hinweg zu verweben.

Nivellierung der Gebäudehöhen: Die Gebäudehöhen sind linear von Nord nach Süd abgetreppt. Die „Nivellierung“ der Baukörper erzeugt somit einen homogenen
Übergang zur angrenzenden Gebäudetopografie.

Klare Zonierung: Die vorgeschlagene klare Zonierung bzw. Abgrenzung der Bereiche Wohnen und Parken impliziert einen möglichst großzügigen und autofreien Wohnpark mit hohen Grünraumqualitäten. Die Wohnstraße ist mit ihren „grünen Parkplätzen“ (Schotterrasen) entlang der Ostseite des Grundstückes situiert.