WB Puch bei Weiz 1. Preis

Wohnbebauung WB Puch bei Weiz, Auftraggeber ÖWGES, 2019

Aus dem Juryprotokoll:

– eigenständiges Ensemble mit an den Siedlungsrand angepassten Bauvolumina;
– gute Verkehrslösung betreffend die höhenmäßig versetzten Parkierungszonen und die Zuordnung zu den Häusern;
– großzügig gestaltete allgemein zugängliche Freibereiche durch die Staffelung eines zusammenhängenden „Apfelgartens“;
– gute Einbindung der Gebäude in das Gelände durch Höhenstaffelung;
– innovative Interpretation einer dörflichen Bebauungsstruktur;
– variantenreiche und gut nutzbare Wohnungsgrundrisse;
– zahlreiche dreiseitig belichtete Wohnungen;
– durch die vorgesehenen Loggien entsteht eine private Rückzugsmöglichkeit;
– die Beschränkung der Größe der zugeordneten Terrassen ermöglicht den großzügigen Freiraum;